Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Exposé – präsentiert die Immobilie für den Verkauf

Verkauf Gewerbefläche

Das Exposé ist die wichtigste Verkaufsunterlage beim Verkauf einer Immobilie. Das Exposé gibt Interessenten nicht nur einen angemessenen Überblick über die zu veräußernde Immobilie, es selektiert auch Kaufinteressenten. Fühlt sich ein Kaufinteressent durch ein Exposé nicht angesprochen, wird er sich kaum weiter mit der Immobilie beschäftigen. Dadurch kann im Vorfelde eine zukünftige Immobilienbesichtung für ausschließlich ernsthafte Kaufinteressenten gewährleistet werden. Bei einem Privatverkauf wird das Exposé von dem Verkäufer selbst erstellt, ansonsten erfolgt die Ausarbeitung durch den mit dem Verkauf beauftragten Makler.

Damit das Interesse der Käufer geweckt wird, sollte ein Exposé bestimmmte Kriterien erfüllen und besonders ansprechend gestaltet werden. Erfahrungsgemäß fällt es einem Immobilienmakler leichter ein qualifiziertes Exposé zu erarbeiten als einem Privatverkäufer. Der Makler weiß, was in diesem Exposé beschrieben werden muss, welche Fakten genannt werden sollten und welche Fotos eine Immobilie am besten präsentieren. Sollten Sie selber ein Exposé erstellen, gilt es folgende Kriterien zu berücksichtigen. Wichtig ist insbesondere genaue Daten zum Grundstück zu nennen, denn die Lage der Immobilie spielt eine wichtige Rolle bei dem Verkaufspreis und somit auch dem Wert der Immobilie. Eine entsprechende Grundstücksbewertung ist daher sehr wichtig.

Exposé - Angaben zum Energieverbrauch

Generell gibt es kein vorgegebenes Format, wie ein Exposé auszusehen hat. Dennoch sollten Sie die weiter unten aufgeführten Kriterien berücksichtigen, um ein möglichst vollständiges Bild von der Immobilie zu zeichnen.

Denken Sie auch daran: In Österreich ist es seit dem Jahre 2012 Pflicht, wichtige Angaben der entsprechenden Energiekennzahlen in Immobilienanzeigen aufzuführen. Dieser Pflicht muss nachgekommen werden und somit gehören Angaben zum Energieverbrauch Ihrer Immobilie in das Exposé. Die wichtigsten Inhalte eines Exposés:

  • Lageplan der Immobilie
  • Grundriss
  • Baujahr
  • Quadratmeterfläche der Immobilie und der Liegenschaft
  • Kaufpreis
  • Beschreibung über den Zustand (z.B. renovierungsbedürftig)
  • Energieverbrauch
  • Heizungsart
  • Infrastruktur
  • Entwicklungspotential der Immobilie

Exposé - neutraler Eindruck

Das Exposé sollte das Interesse der Käufer wecken ohne dabei zu übertreiben. Achtung: Erweckt ein Exposé zu hohe Erwartungen an die Immobilie und werden diese bei anschließender Besichtung nicht bestätigt, sind die Kaufinteressenten enttäuscht und möchten sich nicht weiter mit der Immobilie beschäftigen.

Das Exposé sollte Kaufinteressenten daher “neutral” über die Eigenschaften einer Immobilie informieren. Dabei ist es durchaus erlaubt und sinnvoll, wenn bereits im Exposé über das “Entwicklungspotential” einer Immobilie informiert wird.

Beispiel: Ein Haus verfügt nur über eine Wohnfläche von 100 Quadratmetern. In diesem Fall sollte unbedingt schon im Exposé stehen, ob z.B. das Dachgeschoss ausgebaut werden kann oder ein Wintergarten angebaut werden kann, etc., um die Wohnfläche zu vergrößern. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass sich Familien mit Kindern sich nicht von der Immobilie angesprochen fühlen.

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,2 von 5 Punkten (10 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)