Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch trustpilot.com

Kaufnebenkostenrechner – Kaufnebenkosten online berechnen

Beim Immobilienkauf ist der Kaufpreis nicht die einzige Ausgabe. Hinzu kommen die Grunderwerbsteuer, die Eintragungsgebühren ins Grundbuch, die Maklerprovision und die Kaufvertragsgebührenin Summe also: die Kaufnebenkosten. In Österreich belaufen sich die Nebenkosten beim Hauskauf, Wohnungskauf oder Grundstückskauf auf rund 10 Prozent. Für die Planung Ihrer Immobilienfinanzierung ist es aus diesem Grund wichtig, dass Sie die Höhe der Kaufnebenkosten kennen. Mit unserem Kaufnebenkostenrechner finden Sie durch Eingabe des Kaufpreises schnell heraus, wie viel Sie Ihre neue Immobilie tatsächlich kostet.

kaufnebenkostenrechner
  1. Vorhaben
  2. Eckdaten
  3. Persönliches Angebot
Kaufpreis der Immobilie*
PLZ der Immobilie?*
Ort der Immobilie?*
Verhandelte Maklerprovision* %
Ergebnis der Berechnung
Grunderwerbsteuer
Notarkosten (inkl. 20% USt.)
Grundbuchkosten
Maklerkosten

Nebenkosten
Gesamtkosten

So funktioniert der Kaufnebenkostenrechner

Mit diesen Angaben berechnen Sie die Nebenkosten beim Haus- oder Wohnungskauf:

Kaufpreis der Immobilie Tragen Sie in das Feld den ausgeschrieben oder bereits vereinbarten Kaufpreis ein.
Maklerprovision Geben Sie die Maklerprovision ein, die Sie dem Makler beim Abschluss des Kaufvertrags schulden. Diese beträgt maximal 4 % bei einem Wert bis 36.336,42 Euro und maximal 3 % bei einem Wert von mehr als 36.336,42 Euro bzw. je nach individueller Vereinbarung.
Gebühren für die Eintragung in das Grundbuch Für die Verbücherung (Eintragung des Eigentumsrechts ins Grundbuch) fällt eine Gebühr in Höhe von 1,1 % des Kaufpreises an.
Kaufvertrag Gebühren Die Höhe der Kaufvertragsgebühren schwankt zwischen 1 und 3 % und ist abhängig von den Kammertarifen. Unter diesen Kostenpunkt fallen die Aufwendungen für die Kaufvertragserrichtung, für Beglaubigungen, für die Kaufpreisabwicklung über das Treuhandkonto sowie weitere Anwalts- und Notargebühren.

So geht es nach der Berechnung weiter

Sobald Sie die Kaufnebenkosten ermittelt haben, stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen:

  • Lassen Sie sich mit dem Tilgungsrechner verschiedene Varianten der Tilgung darstellen. Dabei erhalten Sie gleich einen konkreten Tilgungsplan, um Ihre Baufinanzierung besser zu planen.
  • Stellen Sie eine unverbindliche Finanzierungsanfrage – und erhalten Sie von unseren Experten auf Grundlage eines umfangreichen Kreditvergleichs ein auf Sie zugeschnittenes Finanzierungsangebot.
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (1 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)