Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Quadratmeterpreise in Österreich: So viel wird 2017 bezahlt

Der Immobilienmarkt in Österreich boomt und lässt die Quadratmeterpreise in vielen Regionen langsam aber stetig weiter ansteigen. Vor allem in städtischen Regionen konnten Eigentümer für ihre Grundstücke und Immobilien 2017 neue Höchstpreise verlangen.

Lesen Sie hier, wie sich die Preise in den Bundesländern entwickelt haben und warum jetzt der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf sein könnte. Der Immobilienpreisspiegel verschafft Ihnen einen schnellen Überblick zu den aktuellen Quadratmeterpreisen für Grundstücke, Eigentumswohnungen und Häuser.

Quadratmeterpreise in Vorarlberg

Bregenz Vorarlberg Grundstückspreise

In Vorarlberg wurden 2017 bislang die höchsten Preisanstiege für Baugrundstücke beobachtet. Um ganze 7,2% sind hier die Quadratmeterpreise angestiegen und liegen bei 470 bis 740 Euro/Quadratmeter in Dornbirn und 220 bis 380 Euro/Quadratmeter in Bludenz.

In Bregenz werden für Häuser durchschnittlich 2.797 Euro/Quadratmeter und damit 2,5% mehr als im Vorjahr bezahlt. Neue Eigentumswohnungen in Bregenz kosten rund 3.474 Euro/Quadratmeter.

Quadratmeterpreise in Tirol

Tirol AT

Die höchsten Preise für Einfamilienhäuser werden nicht etwa in Wien aufgerufen. Spitzenreiter ist Kitzbühel. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Häuser im mondänen Wintersportort ist seit Beginn des Jahres auf über 6.500 Euro angestiegen.

In Innsbruck Stadt kosten Wohnungen rund 3.718 Euro/Quadratmeter und Baugrundstücke 580 bis 900 Euro/Quadratmeter.

Quadratmeterpreise in Salzburg

Österreich Salzburg

Während im Salzburger Stadtteil Morzg für Baugrundstücke bis zu 1.300 Euro/Quadratmeter bezahlt werden, sind es in Salzburg-Umgebung in Schleedorf nur noch bis zu 160 Euro/Quadratmeter. Der Lagefaktor macht sich auch auf dem Markt für Einfamilienhäuser bemerkbar.

Die Stadt Salzburg liegt bei neuen Eigentumswohnungen mit 4.131 Euro/Quadratmeter ganz oben noch weit vor Wien. Einfamilienhäuser kosten durchschnittlich 3.276 Euro/Quadratmeter.

Quadratmeterpreise in Kärnten

Kärnten Klagenfurt Grundstückspreise

Mit Klagenfurt hat Kärnten einen wichtigen Immobilienstandort. Quadratmeterpreise für neue Eigentumswohnungen sind um 2,7% angestiegen und liegen mittlerweile bei 2.276 Euro.

Bei Einfamilienhäusern siedelt sich Klagenfurt eher im unteren Bereich der bundesweiten Tabelle an. Häuser kosten hier rund 1.515 Euro/m2. Für ein Grundstück in Villach-Völkendorf erzielen Verkäufer derzeit bis zu 215 Euro/Quadratmeter.

Quadratmeterpreise in Oberösterreich

Linz Oberösterreich Grundstückspreise

In der Landeshauptstadt Linz kosten neue Eigentumswohnungen 2017 rund 2.654 Euro/Quadratmeter. Häuser werden für 2.047 Euro/Quadratmeter verkauft, dies entspricht einem leichten Preisabfall von -0,3% gegenüber 2016.

Grundstücke in Linz Stadt sind begehrt und erzielen Quadratmeterpreise von bis zu 800 Euro. Preiswerter ist das Umland von Linz. In Neuhofen an der Krems etwa kosten Baugrundstücke zwischen 100 bis 170 Euro/Quadratmeter.

Quadratmeterpreise in der Steiermark

Graz Steiermark Grundstückspreise

Graz liegt mit seinen Quadratmeterpreisen bundesweit im soliden Mittelfeld. Eigentumswohnungen im Erstbezug kosten durchschnittlich 2.846 Euro/Quadratmeter und Häuser 2.059 Euro/Quadratmeter.

Damit sind die Preise für Wohnimmobilien um mehr als 2% gegenüber dem Vorjahr angestiegen. Grundstücke weisen Quadratmeterpreise von bis zu 149 Euro in Feldkirchen bei Graz und bis zu 220 Euro in Seiersberg-Pirka auf.

Quadratmeterpreise in Niederösterreich

Wiener Neustadt Niederösterreich

Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser in der Landeshauptstadt St. Pölten sind vergleichsweise günstig. Wohnungen erzielen Quadratmeterpreise von durchschnittlich 1.865 Euro und Häuser 1.536 Euro.

Für Baugrundstücke müssen Käufer 2017 bis zu 241 Euro/Quadratmeter in Wiener Neustadt und bis zu 80 Euro/Quadratmeter in Herzogenburg ausgeben.

Quadratmeterpreise in Wien

WIEN AT

Der Unterschied zwischen Quadratmeterpreisen in der Stadt und auf dem Land könnte nicht größer sein als in Wien. Neue Eigentumswohnungen werden 2017 für durchschnittlich 3.817 Euro/Quadratmeter verkauft. Die Quadratmeterpreise für Einfamilienhäuser sind um 4,7% gestiegen und liegen jetzt bei 2.502 Euro.

Grundstückspreise bewegen sich mit bis zu 1.360 Euro/Quadratmeter in Wien-Favoriten und bis zu 2.197 Euro/Quadratmeter in der Leopoldstadt ebenfalls in der oberen Liga.

Quadratmeterpreise im Burgenland

Eisenstadt Burgenland Grundstückspreise

Einfamilienhäuser in Eisenstadt wechseln 2017 für durchschnittlich 1.563 Euro/Quadratmeter den Besitzer.

Bei Eigentumswohnungen im Neubezug sind es 1.904 Euro/Quadratmeter und damit 3,6 % mehr als 2016.

Stark angestiegen sind auch die Quadratmeterpreise für Baugrundstücke, die jetzt bei durchschnittlich 189 Euro in Eisenstadt liegen.

Immobilienpreise Ihrer Stadt erfahren? Jetzt kostenlosen Preisspiegel downloaden.

Preisspiegel anfordern

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.



Ratgeber Immobilienverkauf mit Preisspiegel

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,07 von 5 Punkten (29 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)