0800 – 400 483

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienpreise
  3. Immobilienpreise Vorarlberg

Aktuelle Immobilienpreise & Grundstückspreise Vorarlberg 2021 / 2022

In unserem Immobilienpreisspiegel für Vorarlberg informieren wir Sie, welche Verkaufspreise für die einzelnen Immobilienarten – Hauspreise, Wohnungspreise und Grundstückspreise – aktuell erzielt werden können. Zusätzlich finden Sie im downloadbaren Ratgeber 25 Tipps zum Immobilienverkauf.

1. Leben und Wohnen in Vorarlberg – Überblick Immobilienmarkt Vorarlberg

Immobilien in Bregenz

Die Eigentumsquote in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs, liegt gemessen am Landeschnitt im oberen Drittel. Nicht nur Immobilien in der Landeshauptstadt Bregenz und in den Urlaubsregionen am Bodensee sind für Kaufinteressenten äußerst attraktiv, die hohe Nachfrage erstreckt sich über das gesamte Rheintal, welches mit knapp 400.444 Einwohnern (Stand März 2021) eines der größten Ballungszentren des Landes ist. Das Leben und Arbeiten im städtischen Umfeld ist bei der österreichischen Bevölkerung ausgesprochen beliebt und das Rheintal bietet mit den Städten Feldkirch, Bludenz und Bregenz die besten Voraussetzungen für das gefragte urbane Lebensgefühl.

Ebendies spiegelt sich auch in den Vorarlberger Immobilienpreisen wider, denn diese liegen für Einfamilienhäuser nur knapp unter den Wiener Preisen und sind somit neben den Salzburger Preisen die zweitteuersten des Landes. Im Vorarlberger Durchschnitt kostet ein Einfamilienhaus mit mittlerem Wohnwert rund 462.755 Euro und die gebrauchte Eigentumswohnung kostet fast 2.473 Euro den Quadratmeter. Auch Baugrund ist äußerst gefragt und kostet im bundeslandweiten Schnitt 591 Euro je Quadratmeter. Die hohen Immobilienpreise im dicht besiedelten Rheintal gründen auf der hohen Nachfrage bei gleichzeitig geringem Angebot – optimale Bedingungen für Immobilienverkäufer.

2. Entwicklung Immobilienpreise Vorarlberg

Der allgemeine Aufwärtstrend der Immobilienpreise in Vorarlberg von 2020 setzt sich auch im Jahr 2021 fort. Immobilienbesitzer können sich auch 2021 über weitere Wertsteigerungen freuen. Vor allem Baugrundstücke haben ein dickes Plus von 9,48 Prozentpunkten verzeichnet. Hat Bauland 2015 noch durchschnittlich 378 Euro pro Quadratmeter gekostet, sind es 2021 über 56,72 Prozent mehr. Doch auch die Preise für Eigentumswohnungen und Häuser erleben einen sensationellen Aufschwung. Für eine gebrauchte Eigentumswohnung zahlen Käufer rund 30,77 Prozent mehr als noch vor sechs Jahren. Ein durchschnittliches Einfamilienhaus kostet im Vorarlberger Mittel heute ca. 462.755 Euro. Zum Vergleich: 2015 betrug der Preis eines solchen Objekts noch rund 100.000 Euro weniger, der Wert hat somit in kürzester Zeit um 27,42 Prozent zugenommen.

Die jeweiligen Preisschübe der einzelnen Objektarten sind dabei sehr heterogen auf das gesamte Bundesland verteilt: So haben im Bezirk Bregenz beispielsweise insbesondere die Grundstückspreise in 2021 (um 11.7 Prozent) und in Feldkirch die Wohnungspreise (7 Prozent) das größte Preiswachstum im Vergleich zum Vorjahr erfahren. In Bludenz haben sich vor allem gebrauchte Einfamilienhäuser (um 4,2 Prozent) und auch die Preise für Reihenhäuser (um 6 Prozent) verteuert.

Prognose Immobilienpreise Vorarlberg 2022 / 2023: 

Auch 2022 wird sich die Preissteigerung von Immobilien in Vorarlberg fortsetzen, vor allem rund um die größeren Städte. Denn zwar erlitten Haushalte und Unternehmen 2020 Corona-bedingt Einkommenseinbußen. 2021 hat sich das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahr jedoch wieder deutlich erhöht und liegt auf einem Vor-Corona-Niveau. Zudem sind durch die Pandemie potenzielle Käufer stärker denn je an Immobilien interessiert, denn Betongold verheißt Sicherheit. Diese Entwicklung sorgt für eine weiterhin hohe Nachfrage. Die gleiche Entwicklung ist auch für die Immobilienpreise in Vorarlberg 2022 erwartbar: Sie steigen weiter. Die Nachfrage und damit die Preissteigerungen verlagern sich stärker in Randlagen von Ballungszentren.

Balkendiagramm_Preise_Vorarlberg_Entwicklung
Quelle: Wirtschaftskammer Österreich, WKO Immobilien-Preisspiegel 2021; immoverkauf24 Research, November 2021

3. Quadratmeterpreise in Vorarlberg: Grundstückspreise, Wohnungspreise und Hauspreise

Grundstückspreise Vorarlberg:

Grundstücke in Vorarlberg kosten bei guter Lage 428 Euro pro Quadratmeter in Bludenz und 599 Euro je Quadratmeter in Feldkirch. In Dornbirn und Bregenz liegen die Preise dagegen höher. Für Bauland in Dornbirn zahlen Käufer für ein Grundstück in guter Wohnlage über 660 Euro für den Quadratmeter, in der Landeshauptstadt sind es sogar 680 Euro. Die Grundstückspreise in Vorarlberg sind in 2020 noch mal auf absolute Spitzenplätze geklettert, vor allem in den beliebten Ballungsgebieten. Ursächlich für die hohen Preisanstiege ist die hohe Nachfrage, der gleichzeitig ein begrenztes Angebot gegenübersteht. Käufer konkurrieren auf dem Vorarlberger Immobilienmarkt mit Bauträgern um die Baugrundstücke.

Wohnungspreise in Vorarlberg: 

In der Kategorie Eigentumswohnungen sind in Vorarlberg aktuell besonders Wohnungen mit über 78 Quadratmeter Wohnfläche begehrt. Rund 32 Prozent der Wohnungssuchenden entschieden sich für eine Wohnung von 85 Quadratmeter. Die Preise für gebrauchte Eigentumswohnungen reichen von 2.187 Euro pro Quadratmeter in Bludenz, über 2.420 Euro je Quadratmeter in Feldkirch und 2.520 Euro je Quadratmeter in Dornbirn bis hin zu 2.766 Euro pro Quadratmeter in Bregenz.

Immobilienpreise für Häuser in Vorarlberg: 

Die durchschnittlichen Hauspreise sind in allen vier Gemeinden relativ ähnlich: Dennoch zahlen Käufer auch für Häuser am wenigsten im südlichen Bludenz. Hier liegen die Preise für ein durchschnittliches Eigenheim nur bei rund 435.990 Euro im Durchschnitt. In Dornbirn zahlt man dagegen für ein vergleichbares Objekt um die 464.250 Euro und in der Landeshauptstadt müssen Käufer noch mal in etwa 40.000 Euro mehr kalkulieren.

Nutzen Sie unsere Karte, suchen Sie Ihren Bezirk und sehen Sie selbst, ob die Immobilienpreise gestiegen oder gefallen sind. Sie können sich durch Anklicken des Bezirks die Preisspanne und Preisänderung zum Vorjahr in Vorarlberg anzeigen lassen:

Hinweis von immoverkauf24:

Die Kaufpreise von Immobilien liegen aufgrund der unterschiedlichen Merkmale wie Wohnlage, Baujahr, Wohnfläche und Grundstücksfläche in einer großen Spannbreite. Vor diesem Hintergrund ist eine individuelle Immobilienbewertung durch einen fach- und ortskundigen Immobilienmakler unverzichtbar. immoverkauf24 bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Immobilie kostenlos bewerten zu lassen.

4. Preisspiegel Vorarlberg – Download-PDF

Im Preisspiegel von immoverkauf24 finden Sie aktuelle Informationen, welche Verkaufspreise Sie für Ihr Grundstück oder Immobilie in den verschiedenen Vorarlberger Bezirken und Gemeinden sowie in der Landeshauptstadt Bregenz erzielen können. Darüber hinaus erhalten Sie 25 praktische Tipps zum Immobilienverkauf.

Kostenlos und unverbindlich den Preisspiegel anfrodern

Preisspiegel anfordern
    

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

Ratgeber Verkehrswert und Preisspiegel
  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(32)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen