Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienpreise
  3. Immobilienpreise Kärnten

Immobilienpreise Kärnten 2018

In unserem Immobilienpreisspiegel für Kärnten erfahren Sie, welche Verkaufspreise in den einzelnen Kärntner Bezirken und in der Landeshauptstadt Klagenfurt erzielt werden können – differenziert nach Hauspreisen, Wohnungspreisen und Grundstückspreisen. Zusätzlich erwarten Sie nützliche Tipps zum Immobilienverkauf.

1. Leben und Wohnen in Kärnten – Überblick Kärntner Immobilienmarkt

Immobilien in Kärnten

Die Eigentumsquote im südlichsten Bundesland Kärnten liegt knapp über dem österreichischen Durchschnitt. Die Bevölkerungsdichte ist hier besonders gering und belegt, mit Tirol, den letzten Platz. Dementsprechend findet sich in Kärnten viel Platz für große Einfamilienhäuser und weitläufige Grundstücke. Die Einwohnerzahl in den Bezirken Kärntens ist seit Jahren relativ stabil. Dennoch verzeichnen auch hier einige Gemeinden und Städte deutliche Immobilienpreisanstiege. Besonders die Landeshauptstadt Klagenfurt ist, als Universitätsstadt mit schönen Altbauten, ein attraktives Käuferziel. Mit knapp 100.000 Einwohnern ist Klagenfurt die sechstgrößte Stadt Österreichs und die größte Stadt im Bundesland Kärnten.

Während die Immobilienpreise in Kärnten allgemein je nach Immobilienart um bis zu 3 Prozent gestiegen sind, haben sich die Preise in Klagenfurt und Umgebung teilweise um über 9 Prozent erhöht. Dennoch zählen die Immobilienpreise Kärntens aufgrund der vielen ländlichen Regionen zu den günstigsten des Landes. Für Immobilienverkäufer empfiehlt sich, die Preisanstiege der letzten Jahre zu nutzen und Grundstück oder Immobilie mit deutlichem Gewinn zu verkaufen. Im bundeslandweiten Gesamtschnitt erhalten Verkäufer pro Quadratmeter Bauland in etwa 88 Euro, für die gebrauchte Eigentumswohnung 1.197 Euro pro Quadratmeter und für ein durchschnittliches Einfamilienhaus 154.000 Euro.

2. Entwicklung der Immobilienpreise in Kärnten

Die Nachfrage am Kärntner Immobilienmarkt und die Preise sind vor allem in den Bezirken Klagenfurt, Villach und Spittal steigend. Besonders Einfamilienhäuser sind begehrt, berichten Makler in Klagenfurt. Dementsprechend sind vor allem die Verkaufspreise für Einfamilienhäuser in Klagenfurter Stadt gestiegen (um 4,6 Prozent). Auch gebrauchte Eigentumswohnungen haben hier im letzten Jahr eine deutliche Wertsteigerung erlebt (um 2,7 Prozent).

Balkendiagramm_Preise_Kaernten_Entwicklung
Quelle: Wirtschaftskammer Österreich, Immobilien-Preisspiegel 2017; immoverkauf24 Research, Januar 2018

In Villach-Land sind die Preise vor allem für Baugrundstücke heute deutlich höher als noch vor einem Jahr. Hat das Grundstück 2016 pro Quadratmeter noch rund 76 Euro gekostet, zahlen Käufer Ende 2017 schon ca. 82 Euro für den Quadratmeter. Das entspricht einem Preisaufschwung von mehr als 8 Prozent. Im südöstlichen Bezirk Völkermarkt, in und um die gleichnamige Stadtgemeinde, hat das Interesse an Reihen- und Einfamilienhäusern besonders zugenommen. Die Hauspreise hier sind im Wert um mehr als 5 Prozent gestiegen. Insgesamt konnte Kärnten bundeslandweit in den letzten Jahren deutliche Preissteigerungen verzeichnen. Somit wurden beste Voraussetzungen für Immobilienverkäufer geschaffen.

3. Quadratmeterpreise in Kärnten: Grundstückspreise, Wohnungspreise und Hauspreise

In Österreichs südlichstem Bundesland finden Käufer eine gute Auswahl an Baugrund vor. Wer ein Grundstück als Kapitalanlage kaufen möchte, sollte sich über eventuell vorhandene Baufristen oder Bauverpflichtungen vom Makler aufklären lassen. Wenn keine solcher Pflichten bestehen, muss das Bauland nicht zwingend bebaut werden und ist auch für Anleger interessant. In Kärnten wird Bauland auch speziell für Ferienhäuser angeboten. Diese Grundstücke befinden sich meist in prädestinierter Lage in Ski- und Wandergebieten.

Nutzen Sie unsere Karte, suchen Sie Ihren Bezirk und sehen Sie selbst, ob die Immobilienpreise gestiegen oder gefallen sind. Sie können sich durch Anklicken des Bezirks die Preisspanne und Preisänderung zum Vorjahr in Kärnten anzeigen lassen:

Der Grundstückspreisatlas für Kärnten zeigt Verkaufspreise in Höhe von 169 Euro pro Quadratmeter, in Klagenfurt am Wörthersee ca. 80 Euro je Quadratmeter und in und um Villach zwischen 82 Euro und 148 Euro pro Quadratmeter für ein durchschnittliches Stück Land. Im Kärntner Mittel liegen Grundstücke in Spittal an der Drau (102 Euro pro Quadratmeter) und besonders günstig ist Bauland im Bezirk Völkermarkt (47 Euro pro Quadratmeter). Generell sind die Immobilienpreise in und um diese Stadtgemeinde mit mehr als zehntausend Einwohnern für Käufer noch sehr attraktiv: Ein durchschnittliches Haus kostet hier um die 150.000 Euro und somit bietet die Gemeinde Völkermarkt trotz deutlich gestiegener Immobilienpreise nicht nur für Immobilienverkäufer großes Potenzial. Absolute Spitzenpreise lassen sich in Klagenfurt, der größten Stadt des Bundeslandes, nicht nur für Baugrundstücke erzielen. Ein durchschnittliches Einfamilienhaus kostet hier knapp unter 200.000 Euro und die gebrauchte Eigentumswohnung kostet 1.383 Euro je Quadratmeter. Ebenso günstig sind die Eigentumswohnungen in St. Veit an der Glan: 954 Euro pro Quadratmeter zahlen die Immobilienkäufer hier im Schnitt. Generell charakterisieren sich die Kärntner Immobilienpreise besonders dadurch, dass sie, im Gegensatz zu anderen Bundesländern, in allen Bezirken und Gemeinden ein relativ homogenes Bild darstellen. Zwar gibt es die typischen Preisunterschiede zwischen Stadtgebieten und ländlichen Regionen, allerdings unterscheiden sich diese nicht so stark wie anderswo.

Dennoch können Preisunterschiede abhängig von der Attraktivität und Lage der Liegenschaft teilweise extrem hoch ausfallen. Es gibt keine allgemeingültigen Preise für ein Stadtgebiet, einen Bezirk oder ein Bundesland. Vielmehr hängen die Verkaufspreise der einzelnen Objekte sehr stark von den individuellen Besonderheiten, wie der Lage, Architektur und dem energetischen Zustand ab.

Tipp von immoverkauf24:

Vor diesem Hintergrund gewinnt die professionelle Wertermittlung durch erfahrene Immobilienberater immer mehr an Bedeutung. Mit immoverkauf24 können Sie eine kostenlose Immobilienbewertung durch einen orts- und fachkundigen Makler in Kärnten vornehmen lassen.

4. Preisspiegel Kärnten – Download-PDF

Im Preisspiegel von immoverkauf24 werden Sie über die Quadratmeterpreise und Grundstückspreise in den Kärntner Bezirken und Gemeinden sowie in der Landeshauptstadt Klagenfurt informiert. Zusätzlich enthält der Ratgeber 25 wertvolle Tipps für Immobilienverkäufer.

Bitte senden Sie mir den Immobilien-Preisspiegel Kärnten mit 25 Praxistipps zum Immobilienverkauf unverbindlich als E-Book zu.

Preisspiegel anfordern

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.



Ratgeber Immobilienverkauf mit Preisspiegel

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (55 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)