0800 – 400 483

Kostenlos anrufen & beraten lassen!

  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienpreise
  3. Immobilienpreise Tirol

Aktuelle Immobilienpreise Tirol und Innsbruck 2021 / 2022

Unser Immobilienpreisspiegel für Tirol zeigt Ihnen eine Übersicht über die Quadratmeterpreise in Tirol und Innsbruck für die verschiedenen Immobilienarten. Zudem geben wir Auskunft zu den aktuellen Grundstückspreisen in Tirol und zur Immobilienpreisentwicklung. Zusätzlich liefert Ihnen der Ratgeber 25 Tipps zum Immobilienverkauf.

1. Leben und Wohnen in Tirol – Immobilienmarkt Tirol im Überblick

Immobilien in Innsbruck

Die im Westen Österreichs an der Grenze zu Italien liegende Alpenregion Tirol ist nicht bloß für Touristen ein attraktiver Anlaufpunkt. Auch die Österreicher selber fühlen sich hier wohl. Dieses Jahr zählt das Bundesland rund 760.160 Einwohner; ein leichter Anstieg zum Vorjahr. Landeshauptstadt und einwohnerstärkste Stadt mit über 131.000 Einwohnern ist Innsbruck, in ihrem Ballungsraum leben rund 300.000 Menschen. Auch 2020 / 2021 liegen die Tiroler Immobilienpreise deutlich über dem österreichweiten Durchschnitt. Die Haus- und Grundstückspreise in Tirol sind doppelt so hoch, wie im Durchschnitt von Österreich. Der Tiroler Immobilienmarkt floriert und bietet beste Verkaufsmöglichkeiten für Immobilienbesitzer.

Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus zahlen Käufer in Tirol im Mittel 272.400 Euro. Ähnlich teuer sind die Wohnungspreise (2.596 Euro pro Quadratmeter) und Grundstückspreise in Tirol (483 Euro pro Quadratmeter), wobei solche bundeslandweiten Durchschnittszahlen für Tirol aufgrund der starken regionalen Unterschiede bedingt aussagekräftig sind. Dennoch verdeutlichen sie die Tatsache, dass Immobilien in Tirol beliebt und teuer sind. Der Vergleich mit den Wiener Immobilienpreisen zeigt, dass die Tiroler Immobilien denen der Wiener im Wert nur geringfügig nachstehen. Aktuell werden nicht mehr nur in Top-Regionen wie Kitzbühel Spitzenpreise erzielt. Vor allem in der Stadt Innsbruck und den umliegenden Gemeinden gab es in den letzten Jahren deutliche Preisanstiege, insbesondere für Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser. Aufgrund wachsender Bevölkerungsentwicklungen in der Universitätsstadt Innsbruck durch Zuzug nimmt der Immobilienbedarf vor allem durch Eigennutzer zu.

2. Immobilienpreise in Tirol - Immobilienpreisentwicklung & Prognose 2022 / 2023

Die Preise der Immobilien in Tirol und in der Landeshauptstadt Innsbruck steigerten sich in den letzten Jahren deutlich. Für eine gebrauchte Eigentumswohnung haben Verkäufer im Jahr 2015 noch ca. 1.882 Euro pro Quadratmeter erhalten, Mitte 2021 sind es bereits 2.596 Euro für den Quadratmeter. Das entspricht einem Anstieg von knapp 38 Prozent. Auch künftig ist mit einer Wertsteigerung zu rechnen, wobei diese wohk moderater ausfallen werden, urteilen auch Makler in Tirol; Ende 2020 lagen die Quadratmeterpreise für Wohnungen in Tirol bei 2.451 Euro. 

In den Jahren 2017 bis 2021 haben sich besonders die Grundstückspreise und Wohnungspreise in Tirol deutlich verteuert; hier ist eine positive Entwicklung der Immobilienpreise von über 26 Prozent zu sehen. Die Preissteigerungen werden sich voraussichtlich sich auch 2022 und 2023 fortsetzen, könnten jedoch moderater ausfallen. Denn zwar ist die Nachfrage nach Immobilien weiterhin hoch, nicht trotz, sondern wegen der Corona-Krise. Immobilien verheißen Sicherheit, sowohl für Selbstnutzer als auch für Anleger. Die inzwischen sehr hohen Häuserpreise könnten jedoch die Kaufoptionen von Privatkäufern begrenzen, trotz weiterhin niedriger Zinsen. Auch die strikteren Vergabestandards für Wohnbaukredite, von der Finanzmarktaufsicht (FMA) ab Mitte 2022 geplant, dürften dazu beitragen (mehr Info unter Immobilienmarkt 2022). 
Die Wohnungspreise in Tirol werden voraussichtlich stärker anziehen, da Wohnungen und Mehrfamilienhäuser vielfach von Anlegern und Investoren erworben werden. Und für die gibt es bei weiterhin niedrigen Zinsen immer noch keine besseren Anlagealternativen.

Balkendiagramm_Preise_Tirol_Entwicklung
Quelle: Wirtschaftskammer Österreich, Immobilien-Preisspiegel 2021; immoverkauf24 Research, Oktober 2021

Die Anzahl der Immobilienverkäufe und die Entwicklung der Preise für Häuser, Wohnungen und Grundstücke sind regional sehr unterschiedlich. Mit Ausnahme des Bezirkes Landeck sind die Grundstückspreise gestiegen, vor allem in guten und sehr guten Lagen in den Städten und deren Umland sogar überproportional. Für dieses Preiswachstum steht auch die Region um Innsbruck, wo Grundbesitzer im letzten Jahr eine beachtliche Wertsteigerung um 13,7 Prozent für ihr Bauland verzeichnen konnten. Doch auch Immobilienbesitzer haben hier Grund zur Freude: Hat eine Eigentumswohnung in 2020 noch durchschnittlich 2.890 Euro pro Quadratmeter eingebracht sind es in 2021 sogar 3.088 Euro je Quadratmeter.

3. Quadratmeterpreise in Tirol & Innsbruck: Aktuelle Grundstückspreise, Wohnungspreise und Hauspreise

Grundstücke in Tirol weisen Preise von 188 Euro pro Quadratmeter in Reutte bis hin zu einem Quadratmeterpreis von 1.043 Euro in Innsbruck-Stadt auf. In Kitzbühel kostet ein Grundstück im Schnitt 724 Euro pro Quadratmeter. Niedrigere Preise werden für Grundstücke in ländlichen Lagen bezahlt. 

Nutzen Sie unsere interaktive Karte, suchen Sie Ihren Bezirk und sehen Sie selbst, ob die Immobilienpreise gestiegen oder gefallen sind. Sie können sich durch Anklicken des Bezirks die Preisspanne und Preisänderung zum Vorjahr in den Tiroler Bezirken und der Landeshauptstadt Innsbruck anzeigen lassen:

Tiroler Immobilien sind in Reutte, aber auch in Lienz vergleichsweise günstig. Käufer zahlen für ein Einfamilienhaus in Reutte rund 281.876 Euro, für Reihenhäuser 166.750 Euro und für gebrauchte Eigentumswohnungen im Schnitt 1.664 Euro pro Quadratmeter.

Kitzbühel und Innsbruck-Stadt sowie Innsbruck-Land stellen mit Abstand die teuersten Regionen Tirols dar. Dabei sind die Hauspreise vor allem im exklusiven Kitzbühel teuer. Für ein durchschnittliches Einfamilienhaus können Verkäufer mindestens 531.726 Euro verlangen. Eigentumswohnungen sind dagegen in Innsbruck besonders teuer. Für die gebrauchte Eigentumswohnung mit mittlerer Ausstattung kann der Verkäufer hier 3.766 Euro je Quadratmeter erzielen. Die Immobilienpreise in der Innsbrucker Umgebung sind da noch deutlich günstiger, aber auch hier befeuert die Stadtnähe die Verkaufspreise. Selbst in der Region Innsbruck-Land zahlen Käufer für ein durchschnittliches Haus deutlich über 470.000 Euro, die Quadratmeterpreise für Wohnungen betragen 3.088 Euro.

4. Aktueller Preisspiegel für Immobilien in Tirol – Download-PDF

Im Immobilienpreisspiegel Tirol von immoverkauf24 finden Sie Informationen zu aktuellen Quadratmeterpreisen und Grundstückspreisen in Tirol und in der Landeshauptstadt Innsbruck. Zusätzlich enthält dieser 25 wertvolle Tipps für Immobilienverkäufer.

Bitte senden Sie mir den Immobilien-Preisspiegel Tirol und Innsbruck kostenlos und unverbindlich als E-Book zu.

Kostenlos und unverbindlich den Preisspiegel anfrodern

Preisspiegel anfordern
    

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

Ratgeber Verkehrswert und Preisspiegel
  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(71)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen