Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienpreise
  3. Immobilienpreise Salzburg

Immobilienpreise Salzburg 2018

Unser Immobilienpreisspiegel für Salzburg liefert Ihnen alle Informationen zu den Verkaufspreisen für Häuser, Eigentumswohnungen und Grundstücke in den jeweiligen Salzburger Bezirken. Darüber hinaus erhalten Sie 25 hilfreiche Tipps zum Immobilienverkauf.

1. Leben und Wohnen in Salzburg – Überblick Salzburger Immobilienmarkt

Immobilien in Salzburg

Das Bundesland Salzburg bietet seinen Einwohnern nicht nur in der Landeshauptstadt Salzburg zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die Mozartstadt ist derzeit mit über 150.000 Einwohnern viertgrößte Stadt und einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Republik. Anfang 2017 wurden im gesamten Bundesland knapp 550.000 Einwohner gezählt. Das Bundesland ist im letzten Jahrzehnt kontinuierlich gewachsen (zum Vergleich: im Jahr 2007 betrug die Einwohnerzahl des Landes Salzburg noch rund 526.000 Einwohner). Beste Bedingungen für Immobilienverkäufer, die aufgrund von wachsender Nachfrage und steigenden Preisen beträchtliche Gewinne verzeichnen können.

Salzburg ist aufgrund der sehr hohen Verkaufspreise, die in Salzburg-Stadt erzielt werden neben Vorarlberg das teuerste Bundesland hinter Wien. Die jüngsten Entwicklungen der Immobilienpreise in der Stadt Salzburg und im Land Salzburg zeigen, dass Salzburg-Stadt und Umgebung nach wie vor zu den österreichischen Regionen zählen, in denen die höchsten Preise für Häuser, Baugrundstücke und Wohnungen erzielt werden können. Der Preisanstieg wird vor allem vom Mangel an verfügbaren Objekten in exklusiven Lagen beschleunigt. Dieser Trend ist aufgrund von geringem Angebot und großer Nachfrage ungebrochen. Für die Vielzahl von Immobilienmaklern in Salzburg ist es derzeit nicht leicht genügend verkäufliche Objekte zu finden und anzubieten.

Die erzielbaren Preise sind überregional abhängig von Wohnwert und Ausstattung der Objekte. Neben der Lage wird der Kaufpreis durch den Standard der Einrichtung bestimmt. Demnach ist es möglich, dass eine gebrauchte Eigentumswohnung mit einfachem Wohnwert für 2.600 Euro pro Quadratmeter verkauft wird, während das Objekt in derselben Lage mit exklusivem Wohnwert dagegen für rund 3.300 Euro pro Quadratmeter veräußert werden kann. In der Praxis können für Einzelobjekte auch erheblich höhere Preise erzielt werden, jede Immobilie ist so individuell wie ihr Verkäufer. Daher ist es erforderlich eine professionelle Immobilienbewertung vorzunehmen, um den genauen Wert zu erfahren.

2. Entwicklung der Immobilienpreise in Salzburg

Die Preise für Bauland sind im Salzburger Bundesland seit 2015 weiterhin angestiegen, um knapp 11 Prozent. Anders als die Preise für Einfamilienhäuser, deren Höhenflug langsam ins Stocken gerät und stagniert. Hier sind die Preise in den vergangenen drei Jahren vergleichsweise wenig gestiegen, um 1,1 Prozent.

Balkendiagramm_Preise_Salzburg_Entwicklung
Quelle: Wirtschaftskammer Österreich, Immobilien-Preisspiegel 2017; immoverkauf24 Research, Januar 2018

Die Immobilienpreise in Salzburg-Stadt zählen zu den teuersten in ganz Österreich und liegen mit 2.783 Euro pro Quadratmeter für eine durchschnittliche gebrauchte Eigentumswohnung sogar vor Innsbruck und der Hauptstadt Wien. Jeder Bezirk bietet seine individuellen Vorzüge für Immobilienkäufer und das spiegelt sich auch in den Preisentwicklungen wieder: So sind die Preise für Baugrund im letzten Jahr vor allem in Zell am See gestiegen (um 6,1 Prozent). Wo man 2016 noch durchschnittlich 323 Euro pro Quadratmeter für sein Land erhalten hat, können Verkäufer Ende 2017 schon 343 Euro je Quadratmeter verlangen. Gebrauchte Eigentumswohnungen sind dagegen besonders in Salzburg-Stadt im Wert gestiegen (um 2,1 Prozent), Reihenhäuser im Bezirk Tamsweg (um 4,8 Prozent) und für Einfamilienhäuser zahlt man in Hallein mittlerweile im Schnitt 312.000 Euro (statt rund 306.000 im vorigen Jahr), was einer Preissteigerung von 2,1 Prozent entspricht.

3. Quadratmeterpreise in Salzburg: Grundstückspreise, Wohnungspreise und Hauspreise

Die Preise für Baugrundstücke im Bundesland Salzburg schwanken deutlich abhängig von ihrer Lage: Während die Grundstückspreise in Tamsweg durchschnittlich 100 Euro pro Quadratmeter betragen, zahlen Käufer in Hallein 382 Euro für den Quadratmeter und in Salzburg-Stadt nicht selten sogar über 930 Euro je Quadratmeter. Für Käufer, die an dem Erwerb von Grundstücken interessiert sind, lohnt es sich daher in der Salzburger Umgebung nach geeignetem Bauland zu suchen: Hier betragen die durchschnittlichen Quadratmeterpreise weniger als die Hälfte, rund 381 Euro pro Quadratmeter.

Nutzen Sie unsere Karte, suchen Sie Ihren Bezirk und sehen Sie selbst, ob die Immobilienpreise gestiegen oder gefallen sind. Sie können sich durch Anklicken des Bezirks die Preisspanne und Preisänderung zum Vorjahr in Salzburg anzeigen lassen:

Salzburg-Stadt zählt zu den teuersten Pflastern Österreichs und setzt sich sogar noch deutlich vor Innsbruck, Kitzbühel und sogar Wien an die Spitze: Für ein durchschnittlich großes Einfamilienhaus mit mittlerem Wohnwert zahlen Käufer hier schnell mehr als 400.000 Euro. Die Hauspreise für im Wohnwert vergleichbare Reihenhäuser sind im Schnitt etwas günstiger und für 370.000 zu kaufen. Auch für gebrauchte Eigentumswohnungen müssen potenzielle Käufer tief in die Tasche greifen: Durchschnittlich verlangen Käufer hier 2.783 Euro pro Quadratmeter, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Neue Eigentumswohnungen mit Erstbezug können in sehr guter Wohnlage auch weit über 6.000 Euro pro Quadratmeter kosten. Die Wohnungspreise haben absolute Topwerte erreicht.

Die Preise für Häuser sind in Salzburg-Umgebung noch etwas kostengünstiger: Etwa 360.000 Euro kosten hier durchschnittliche Reihen- und Einfamilienhäuser. Im Vergleich dazu sind die Immobilien im südöstlichen Bezirk Tamsweg für Salzburger Verhältnisse noch besonders günstig: Baugrund kostet rund 100 Euro pro Quadratmeter und Eigentumswohnungen ca. 1.600 Euro je Quadratmeter. Reihenhäuser werden im Schnitt für 225.000 Euro angeboten und für Einfamilienhäuser zahlen Käufer rund 230.000 Euro.

Hinweis von immoverkauf24:

Neben dem Grundstückspreis fallen weitere Kosten an: Die Grunderwerbsteuer, die Eintragung in das Grundbuch, die Gebühr für die Eintragung von Pfandrechten sowie Kaufnebenkosten sollten vom Käufer eingeplant werden. Hinzu kommt die Maklerprovision.

4. Preisspiegel Salzburg – Download-PDF

Im Preisspiegel von immoverkauf24 finden Sie weitere detaillierte Informationen über die Quadratmeterpreise in den Salzburger Bezirken und Salzburg-Stadt. Außerdem liefern wir Ihnen wertvolle Tipps für Ihren Immobilienverkauf.

Bitte senden Sie mir den Preisspiegel Salzburg mit 25 Tipps zum Verkauf meiner Immobilie kostenlos und unverbindlich als E-Book zu.

Preisspiegel anfordern

Bitte tragen Sie hier PLZ und den Ort Ihrer Immobilie für den Preisspiegel ein.



Ratgeber Immobilienverkauf mit Preisspiegel

100 % sichere Datenübertragung
100 % unverbindlich
100 % kostenlos
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Punkten (5 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)