Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch trustpilot.com
Jetzt kostenfrei und unverbindlich Wert ermitteln!Jetzt kostenfrei und unverbindlich Wert ermitteln!

Angaben zur Immobilie

Immobilienbewertung
einfach online

  • 100% kostenlos
  • 100% unverbindlich
  • 100% sichere Datenübertragung
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Immobilienbewertung

Immobilienbewertung: Haus und Wohnung schätzen lassen

Hier erfahren Sie, was Ihre Immobilie aktuell wert ist, wann eine Immobilienbewertung sinnvoll ist, welche Kosten anfallen und wann eine Liegenschaftsbewertung kostenlos möglich ist. Die kostenlose Checkliste zum Download informiert Sie über die wichtigsten Faktoren für den Immobilienwert.

Wie funktioniert die kostenlose Immobilienbewertung von immoverkauf24?

Angaben Immobilie

1. Angaben zu Ihrer Immobilie

Geben Sie die Merkmale Ihrer Immobilie in das Online-Formular oben auf dieser Seite ein. Je mehr Angaben Sie eintragen, desto genauer wird der ermittelte Wert.

Makler Kontakt

2. Termin vereinbaren

Ein Kundenberater von immoverkauf24 wird sich bei Ihnen melden und den Kontakt zwischen Ihnen und einem Sachverständigen herstellen.

Bewertung vor Ort AT

3. Bewertung vor Ort

Nach einer Vor-Ort-Besichtigung der Immobilie, erhalten Sie wenige Tage später die kostenlose, individuelle Bewertung.

Die Vorteile der individuellen Bewertung vor Ort

  • Kostenfrei

Professionelle Gratis-Wertermittlung Ihrer Immobilie unter Berücksichtigung objektspezifischer Besonderheiten und ohne weitere Verpflichtungen.

  • Präzise

Fundierte, individuelle Preisermittlung anhand Zustand, Lage und Ausstattung Ihrer Immobilie durch einen qualifizierten Immobilienexperten vor Ort.

  • Erfolgsorientiert

Tipps & Vorschläge zur Vermarktung Ihrer Immobilie von fachkundigen Experten, die über langjährige Erfahrung und lokale Marktkenntnis verfügen.

1. Wann ist eine Immobilienbewertung sinnvoll?

Bei der Immobilienbewertung geht es in erster Linie um die Ermittlung des Verkehrswertes, also den Preis, der vermutlich im Verkaufsfall zu erzielen ist. Wenn Eigentümer ihre Immobilie privat und ohne Unterstützung durch Experten verkaufen, kann das günstiger sein, weil etwa die Maklerprovision wegfällt. Jedoch können weder Verkäufer noch Käufer sicher sein, dass der Wert richtig bemessen und der Kaufpreis richtig angesetzt wurde. Und da beim Immobilienverkauf ein Rücktritt nur unter speziellen Umständen möglich ist, – nicht, weil der Kaufpreis nicht "stimmt" – ist eine professionelle Immobilienbewertung sinnvoll. Die Vorlage eines Immobiliengutachtens erleichtert es Eigentümern zudem, den gewünschten Kaufpreis für Haus oder Wohnung gegenüber Kaufinteressenten durchzusetzen.
Und auch im Falle einer geplanten Finanzierung gilt es eine Liegenschaft zu bewerten, da der Wert einen Einfluss auf die Höhe der Kreditzinsen hat. 

Das Ergebnis der Wertermittlung durch den Wertgutachter sollte verständlich und nachvollziehbar sein, so dass sowohl Verkäufer als auch Interessenten Aufschluss über die Preisgestaltung und die Gründe erhalten.

Häufige Gründe für eine Liegenschaftsbewertung sind:

  • Verkauf bzw. Immobilienkauf
  • Versteigerung von Immobilien
  • Erbregelung bzw. Schenkung als Grundlage für gerechte Entscheidungen
  • Gütertrennung im Fall einer Scheidung
  • Steuerliche Gründe bei Immobilieninvestments und Objektanlagen
  • Gerichtliche Auseinandersetzung im Falle einer Erbschaft

immoverkauf24 Info:

Bei Verkauf, Vermietung, Verpachtung und Bau einer Immobilie ist ein Gutachten in Form eines Energieausweises seit 2014 Pflicht. Ausnahmen gelten lediglich für Häuser unter Denkmalschutz oder Häuser, die Sie als Käufer abreißen lassen wollen. Auch bei Förderprogrammen muss der Energieausweis vorgelegt werden, beispielsweise wenn Sie eine Wohnbau-, Sanierungs- oder Energieförderung beantragen wollen.

Wann benötige ich eine Immobilienbewertung vor Ort?

Mithilfe einer kostenlosen Immobilienbewertung online erhalten Sie eine erste Orientierung zum Wert Ihrer Immobilie. Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen möchten, sollten Sie sie jedoch lieber vor Ort von einem Immobiliengutachter, z. B. einem ansässigen Makler, bewerten lassen. Er kann Sie persönlich beraten und greift auf seine langjährige Erfahrung am Immobilienmarkt zurück. Mithilfe eines vor Ort erstellten Immobiliengutachtens lässt sich der Marktwert von Wohnung oder Haus realistisch schätzen, denn der Immobiliengutachter bezieht alle dafür notwendigen Aspekte mit ein.

So läuft eine Immobilienbewertung ab:

  • Zunächst erfolgt eine umfängliche Bestandsaufnahme des Objekts und der Objektunterlagen, auf deren Grundlage eine Analyse der Stärken und Schwächen möglich ist.
  • Anhand von Checklisten geht der Sachverständige die bewertungsrelevanten Punkte durch und prüft diese (Beispiele: Wie sieht die Bausubstanz aus? Ist ein Dachausbau möglich? Wie entwickelt sich der Stadtteil?).
  • Alle werterhöhenden Merkmale (Beispiel: Mietsteigerungsmöglichkeiten) und alle wertmindernden Merkmale (Beispiel: feuchte Keller) gehen mit in das abschließende Immobiliengutachten ein.
  • Am Ende steht die Festsetzung des Immobilienwerts unter Berücksichtigung der aktuellen Angebots- und Nachfragesituation für vergleichbare Immobilien.

immoverkauf24 bietet Ihnen die Möglichkeit der kostenlosen Immobilienbewertung vor Ort von einem Sachverständigen für Immobilien. Nutzen Sie dafür einfach unser Formular! Wir helfen Ihnen umgehend weiter, indem wir Ihnen einen regionalen Immobiliengutachter mit Expertise empfehlen.

2. Immobilien bewerten: Wie lässt sich der Immobilienwert berechnen?

Es gibt drei Verfahren, eine Immobilie schätzen zu lassen: Vergleichswertverfahren, Sachwertverfahren und Ertragswertverfahren. Das Verfahren, um Immobilien zu bewerten, hängt von der Art und Nutzung der Immobilie ab, dem Anlass und Umfang der Bewertung sowie dem Gutachter selbst.

  • Vergleichswertverfahren
    Bei diesem gängigsten Verfahren zur Immobilienbewertung wird die Immobilie mit anderen, hinsichtlich Lage und Beschaffenheit ähnlichen Immobilien verglichen. Der Wert der Liegenschaft wird anhand der tatsächlich erzielten Verkaufspreise der Vergleichsobjekte festgelegt.
  • Ertragswertverfahren
    Hierbei wird der Wert der Immobilie über die erzielbaren Mieteinnahmen berechnet.
  • Sachwertverfahren
    Dieses Verfahren wird eingesetzt, wenn es zu wenige Vergleichsobjekte gibt bzw. sich auch das Ertragswertverfahren nicht eignet. Der Gesamtwert der Liegenschaft wird anhand des Bodenrichtwerts und des Gebäudewerts ermittelt. 

3. Was hat Einfluss auf den Immobilienwert? Kostenlose Checkliste zum Download!

Fest steht: Der alte Spruch „Lage, Lage, Lage“ hat nach wie vor Bestand. Die Mikro- und Makrolage – also die regionale Lage und die direkte Nachbarschaft der Immobilie etwa zu Geschäften des täglichen Bedarfs, öffentlichen Einrichtungen oder der Verkehrsinfrastruktur – sind die wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, eine Immobilie zu bewerten.

Weitere Faktoren sind:

  • Art und Größe der Immobilie (Quadratmeterzahl, Grundriss, Stockwerk)
  • Ausrichtung und Helligkeit
  • Ausstattung (Balkon/Terrasse, Fahrstuhl, Garage etc.)
  • Zustand (Baujahr, Bausubstanz, Renovierungsbedarf, Mängel etc.)
  • Nutzbarkeit (vermietet oder leerstehend)

immoverkauf24 stellt Ihnen hier eine kostenlose Checkliste zur Liegenschaftsbewertung bereit. Anhand des PDFs können Sie sich einen Überblick über alle zu bewertenden Aspekte der Immobilie verschaffen. Nutzen Sie die Checkliste, um selbst einen Einblick zu bekommen und um einen Immobilienmakler bei der Bewertung Ihres Objekts zu unterstützen.

Selbstverständlich können Sie auch ohne zuvor selbst Daten ermittelt zu haben unsere kostenlose Immobilienbewertung nutzen! Füllen Sie einfach das Formular am Ende dieser Seite aus.

4. Immobilienbewertung: Welche Kosten fallen an?

Die Kosten für Immobilienbewertungen sind abhängig von folgenden Faktoren: vom Verkehrswert der Immobilie, von Umfang und Komplexität des Gutachtens und welche Art Immobiliengutachter tätig wird. 

  • Liegenschaftsbewertung durch einen Immobilienmakler

Im Rahmen eines Immobilienverkaufs ist eine Immobilienbewertung kostenlos durch einen Immobilienmakler möglich.

  • Immobilienbewertung - Kosten freie Sachverständige

Die Kosten für Gutachten durch private Sachverständige, etwa Baugutacher, die nicht gerichtlich beauftragt wurden, sind Verhandlungssache und abhängig vom Umfang des Auftrags. In der Regel ist mit mindestens 1.500 Euro für ein Gutachten zu rechnen. Viele private Immobiliengutachter orientieren sich an der sogenannten HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure). Basierend auf den Verkehrswerten der Immobilien gibt die HOAI einen Rahmen für die Kosten von Immobilienbewertungen durch private Sachverständige vor, Immobilieneigentümern bietet sie eine Orientierung. Die HOAI unterscheidet zwischen Gutachten der Normalstufe und komplizierteren Gutachten in der Schwierigkeitsstufe:

Verkehrswert Immobilie Kosten Bewertung Normalstufe Kosten Bewertung Schwierigkeitsstufe
100.000 € von 543 € bis 664 € 643 € bis 910 €
150.000 € von 725 € bis 881 € 856 € bis 1.203 €
200.000 € von 860 € bis 1.051 € 1.017 € bis 1.432 €
300.000 € von 1.071 € bis 1.304 € 1.264 € bis 1.779 €
500.000 € von 1.318 € bis 1.611 € 1.559 € bis 2.198 €
750.000 EUR 1.563 € bis 1.912 € 1.847 € bis 2.610 €


Zu den Kosten für das Gutachten könne weitere Kosten für Anfahrt, Material, Bodenrichtwertkarten etc. hinzukommen.

  • Kosten gerichtlich bestellte Liegenschaftsbewertung

Bei gerichtlich bestellter Bewertung einer Liegenschaft wird ein gerichtlich beeideter Sachverständiger herangezogen und es greift das österreichische Gebührenanspruchsgesetz. Die Richtpreise sind etwas niedriger als bei privaten Sachverständigen und beginnen bei unter 1.000 Euro. Die Kosten können jedoch ebenso je nach Größe und Wert der Immobilie mehrere Tausend Euro hoch sein. Laut Gebührenanspruchgesetz können für Privathaushalte für Immobilienbewertungen folgende Kosten anfallen:

Für Hausschätzungen:

Immobilienwert inkl. Baugrund  Gerichtlich beeideter Sachverständiger: Gutachten-Kosten
bis 36.340 € 415,40 €
36.340 € bis 72.670 €  728,90 €
mehr als 72.670 €  pro angefangene 36.340 € jeweils 121,70 € mehr

Für Baugrundschätzungen:

Wert des Baugrundes Gerichtlich beeideter Sachverständiger: Gutachten-Kosten
bis 5.090 € 111,90 €
über 5.090 € bis 7.270 € 146,10 €
mehr als 7.270 €  pro angefangene weitere 3.630 € jeweils 22,70 € mehr

5. Wann benötige ich eine kostenpflichtige Liegenschaftsbewertung?

Im Falle eines Immobilienverkaufs ist in der Regel kein schriftliches, kostenpflichtiges Wertgutachten notwendig. Ein solches Wertgutachten ist vor allem dann sinnvoll, wenn es bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung herangezogen würde, zum Beispiel bei einer Erbschaft oder Scheidung.

Wer darf ein kostenpflichtiges Wertgutachten erstellen?

Ein gerichtsfestes Wertgutachten wird durch freie und öffentlich bestellte, vereidigte Gutachter erstellt. Nur dann ist es auch vor Gericht als Beweismittel zugelassen. Schriftliche Bewertungen in Form von Gutachten sind grundsätzlich kostenpflichtig. Die Höhe der Kosten richtet sich nach Umfang und Art der Bewertung. Ein einfaches Gutachten ist für bis zu 1.500 Euro zu bekommen, während ein Vollgutachten deutlich teurer ist. Daneben gibt es freie Sachverständige, deren Gutachten vor Gericht jedoch nicht anerkannt werden. Kommt es im Rahmen eines Verkaufs zu Streitigkeiten, muss im schlimmsten Fall nochmals ein gerichtlich zugelassener Gutachter bezahlt werden. Mehr Informationen zu den Kosten von Gutachten unter Abschnitt 3.

Wer darf eine Immobilienbewertung für den Verkauf durchführen?

Eine für den Immobilienverkauf genutzte Bewertung kann von Immobiliengutachtern erstellt werden, die nicht frei und öffentlich bestellt sein müssen. Ein solches Immobiliengutachten, dass den Marktwert bzw. Verkehrswert feststellt, können auch freie Sachverständige oder Immobilienmakler erstellen. Der Vorteil, wenn Makler Immobilien bewerten: Das Gutachten ist belastbar, kann jedoch kostenlos sein, wenn der Makler auch mit dem Verkauf betraut wird.

immoverkauf24 berät Sie, wann Sie ein kostenpflichtiges Wertgutachten benötigen und wann eine kostenlose Immobiliengutachten ausreicht. Möchten Sie als Eigentümer Ihre Immobilie am freien Markt verkaufen, bietet Ihnen immoverkauf24 eine kostenlose Immobilienbewertung durch sachverständige ortsansässige Makler an, die Wohnung oder Haus schätzen. 

6. Immobilie bewerten lassen - warum lohnt sich ein Experte?

Möchten Privatperson ihre Immobilie verkaufen, fehlt ihnen oft das nötige Wissen über den regionalen Immobilienmarkt und ihr Objekt, um Immobilien zu bewerten. Viele Eigentümer versuchen dennoch zunächst auf eigene Faust, einen Käufer für ihre Immobilie zu finden und stoßen schnell an ihre Grenzen: etwa, wenn es darum geht, bauliche Fragen der Kaufinteressenten zu beantworten oder mehrere Besichtigungstermine zu organisieren. Auch was den Verkaufspreis angeht, fehlt vielen Eigentümern ein realistischer Blick auf den Marktwert. Durch die emotionale Bindung an ihr Haus, schätzen viele Eigentümer den erzielbaren Preis zu hoch ein und das erschwert den Verkauf erheblich. 

Wir empfehlen Ihnen deshalb: Im Verkaufsfall sollten Sie die Bewertung Ihrer Liegenschaft in die Hände eines professionellen, regional ansässigen Maklers legen. Er kennt den Immobilienmarkt an Ihrem Standort und weiß, wie Immobilien zu bewerten und welche Verkaufspreise realistisch sind.

Sofern eine gerichtliche Auseinandersetzung beispielsweise im Falle einer Erbschaft oder Scheidung ansteht, in dessen Zuge der Wert Ihrer Immobilie ermittelt werden soll, sind Sie sogar verpflichtet, einen Experten hinzuzuziehen – allerdings einen vereidigten Gutachter, der für Sie ein gerichtsfestes Wertgutachten erstellt.

7. Kostenlose Immobilienbewertung erhalten!

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie aktuell wert ist? Nutzen Sie unsere kostenlose und professionelle Bewertung vor Verkauf, um den Wert Ihrer Immobilie schätzen zu lassen. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus. 

Einfach das Formular ausfüllen und eine kostenlose Immobilienbewertung erhalten!

Immobilienbewertung kostenfrei und unverbindlich erhalten

Ihre Immobilie
Ihre Kontaktdaten
    

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen und einer Kontaktaufnahme durch immoverkauf24 per E-Mail oder Telefon für Rückfragen oder zu Informationszwecken zu.

 
  • 100% sichere Datenübertragung
  • 100 % unverbindlich
  • 100 % kostenlos
» Wann benötige ich eine Immobilienbewertung?

Häufige Gründe, um die eigene Immobilie bewerten zu lassen, sind der Verkauf bzw. Immobilienkauf, die Versteigerung von Immobilien, die Gütertrennung im Fall einer Scheidung oder eine gerichtliche Auseinandersetzungen im Falle einer Erbschaft. 

» Was kostet eine Immobilienbewertung?

Die Immobilienbewertung online von immoverkauf24 ist kostenlos und ermittelt sofort den Wert Ihrer Immobilie. Auch eine Bewertung vor Ort kostet bei Verkaufsabsichten nichts. Der Preis für ein Wertgutachten ist abhängig vom Umfang und der Art des Gutachtens.

» Wer bewertet meine Immobilie?

Für eine erste Einschätzung des Wertes können Sie unsere kostenlose Immobilienbewertung online nutzen. Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen, sollten Sie sie vor Ort durch einen ansässigen Sachverständigen bewerten lassen.

Bewerten Sie diese Seite

War dieser Artikel hilfreich?

(287)

Bewertung dieser Seite: 4 von 5 Sternen