Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com
  1. immoverkauf24immoverkauf24 Startseite
  2. Services
  3. News
  4. Immobilienverkauf auf Privatbasis: Drei Gründe für den Immobilienmakler

Privater Immobilienverkauf? Drei Gründe für Immobilienmakler

Makler 21.02.2017 Alexander Matzkewitz
News AT Drei Gründe für den Immobilienmakler

Der Immobilienverkauf unter Privatpersonen ist in Österreich heuer sehr beliebt um sich die Maklerprovision zu ersparen. Kaufinteressent und alter Immobilieneigentümer finden schnell einen Verkaufspreis und einigen sich auf ein Geschäft ohne professionelle Marktwerteinschätzung. Doch aktuelle Studien zeigen bereits, dass das Fehlen eines erfahrenen Experten im Rahmen des Verkaufsprozess zur Unzufriedenheit führt. Und das auf beiden Seiten. Ein professioneller Immobilienmakler kennt die für die Verkaufsverhandlungen essentielle Marktpreisbasis. Denn laut Analysen zeichnet sich bei Privatverkauf stets dasselbe Dilemma ab: Selbst nach Einigung auf einen Verkaufspreis meint der Käufer der bezahlte Preis wäre zu hoch, der Verkäufer denkt der Preis sei zu niedrig. So bleibt am Ende des Immobilienverkaufs auf beiden Seiten ein schlechtes Gefühl. Herbert Kappeller (Exacting Feldkirch) ist langjähriger Sachverständiger von Immobilien. Er rät dazu einen Immobilienmakler einzuschalten – und nennt folgende drei Punkte, die hierfür sprechen.

Die drei Vorteile des kompetenten Immobilienmaklers

1. Den Wert der Immobilie richtig einschätzen.

Der Markt bestimmt die Immobilienpreise – Angebot und Nachfrage regulieren den Marktwert. Ein Immobilienverkauf ist für Privatpersonen meist eine einmalige Sache im Leben. Es kann nicht auf ein qualifiziertes Fachwissen zurückgegriffen werden und kostspielige Fehler sind unausweichlich. ,, Der Immobilientreuhänder kennt dank langjähriger Arbeit den Markt und die realen Preise. Auf dieser Basis erarbeitet er mit den Verkaufsinteressenten die Verkaufsstrategie. Diese Vereinbarung dient dann als Grundlage für Interessentengespräche. Sie gibt sowohl dem Verkäufer als auch dem Käufer ein gutes Gefühl und die Sicherheit, dass das Verhältnis Preis und Wert im Einklang ist.“, so Kappeller.

2. Den Verkaufsprozess geschickt und sorgfältig abwickeln – der Faktor Zeit

Die Immobilie wird inseriert und ein online Exposé wird erstellt: Immobilienverkäufer sind nebst Verkaufsabsicht auch beruflich eingespannt und können sich nicht richtig Zeit hierfür nehmen. Besichtigungen, Termine mit Ämtern und Treffen mit Kaufinteressenten sind oftmals nicht möglich und wirken sich dann negativ auf den Verkaufspreis aus. Ein Immobilientreuhändler, der das Vertrauen des Eigentümers auf seiner Seite weiß, kann dies übernehmen und den Verkaufsprozess optimal moderieren.

3. Die Meinung eines Experten kann wichtige Anreize setzen

Die Meinung eines Experten ist in vielen Themenbereiche des Lebens gefragt. Das kompetente Fachwissen eines Maklers kann bei der Preisfindung helfen und den optimalen Verkaufspreis sichern. Kappeller unterstreicht, dass die Expertenmeinung hierfür unausweichlich ist: ,, Das rechnet sich natürlich besonders bei der meist größten Verkaufsentscheidung, wenn es um eine Immobilie geht“. Zur realistischen Wertermittlung kann der Eigentümer stets eine Immobilienbewertung heranziehen – dies oftmals sogar kostenlos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Hier teilen:

Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,5 von 5 Punkten (2 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)