Kostenlos anrufen
Ausgezeichneter Service von immoverkauf24 durch ausgezeichnet.org
TÜV-geprüfter Service von immoverkauf24 durch TÜV-Saarland
Zertifizierte Sicherheit von immoverkauf24 durch comodo.com

Grundriss erstellen – wichtig für das Exposé

Grundriss

Beim Immobilienverkauf kommt es auf die optimale Präsentation an. Dazu gehört neben hochwertigen Fotos und einer werbewirksamen Beschreibung auch der Grundriss. Die räumliche Darstellung des Objekts hilft Käufern dabei, eine geeignete Immobilie zu finden und sich bereits im Inserat eingehend über das angebotene Objekt zu informieren. Nutzen Sie unsere unverbindliche Maklerempfehlung und lassen Sie sich einen Grundriss für Ihre Verkaufsimmobilie anfertigen.

Hier in diesem Ratgeber erfahren Sie mehr.

1. Was gehört alles auf den Grundriss?

Aufgabe des Grundrisses ist es, interessierten Käufern die räumliche Aufteilung der Immobilie näherzubringen. Dadurch lässt sich das Haus oder die Eigentumswohnung noch besser visuell präsentieren. Das wichtige Vermarktungswerkzeug der Makler gehört daher auf jedes Exposé. Potenzielle Käufer entscheiden häufig anhand des dargestellten Grundrisses, ob sie die Immobilie besichtigen möchten. Ist das Wohnzimmer groß genug, gibt es ein weiteres Badezimmer und hat die Wohnung einen Balkon, all diese Kriterien lassen sich im Grundriss gut erkennen. Der Grundriss sollte daher übersichtlich gestaltet werden und alle wichtigen Details enthalten. Außerdem ist bei der Darstellung der einzelnen Räume darauf zu achten, dass diese maßstäblich abgebildet sind.

Bei den Maßangaben sollten Sie jedoch Circa-Werte angeben, die der Interessent später bei der Besichtigung bei Bedarf überprüfen kann. Hat Ihre Verkaufsimmobilie eine besondere Ausstattung, wie beispielsweise eine Sauna oder einen begehbaren Kleiderschrank, lässt sich diese im Grundriss herausstellen. Mithilfe von Software-Programmen lassen sich Grundrisse ansprechend darstellen. Noch einfacher ist es, den Makler um die Anfertigung eines Grundrisses zu bitten.

Tipp von immoverkauf24:

Wenn Sie einen Makler über unsere Maklersuche beauftragen, kümmert sich dieser um die professionelle Grundrissanfertigung. Informieren Sie sich jetzt über die Vorteile und lassen Sie sich vom Experten beraten.

2. Wie lässt sich ein Grundriss anfertigen?

Immobilienmakler wenden sich an Grundrisszeichner oder benutzen spezielle Software, mit der ein Grundriss im richtigen Maßstab erstellt werden kann. Hilfreich für den Makler ist es, wenn Sie in Ihren Hausunterlagen gegebenenfalls Skizzen von Ihrer Immobilie haben. Die Maßangaben sollten vom Makler bei einem Vor-Ort-Termin kontrolliert werden. Ob Sie sich für eine einfache Darstellung oder einen Grundriss in 3D-Ansicht entscheiden, hängt vom Werbebudget und dem Objekt ab.

3. Wo erhalte ich einen Grundriss: Haus professionell präsentieren

Im Internet findet sich eine Vielzahl an Programmen, die sich gegen Gebühr oder teilweise kostenfrei herunterladen lassen. Damit haben Sie die Möglichkeit, einen Grundriss für Ihre Immobilie zu erstellen. Wenn Sie dies dem Fachmann überlassen möchten, können Sie einen Grundrisszeichner beauftragen. Soll die Immobilie über einen Makler angeboten werden, kann dieser das komplette Exposé inklusive Grundriss für Sie zusammenstellen. Finden Sie einen Makler über unsere kostenlose Maklerempfehlung. Der Verkaufsexperte organisiert die Grundrissanfertigung und kümmert sich außerdem um alle weiteren Marketingunterlagen.

4. Tipps für die Erstellung von Grundrissen

Beim Zeichnen eines Grundrisses sind einige Hinweise und Tipps zu berücksichtigen:

  • achten Sie auf den Maßstab und die richtige Angabe in Millimetern, Zentimetern oder Metern
  • außerdem kommt es auf eine gute Lesbarkeit an, damit der Interessent nicht gleich zum nächsten Objekt weiterklickt
  • wählen Sie fürs Auge angenehme Farben, verzichten Sie jedoch auf eine zu bunte Darstellung
  • Grundrisse lassen sich durch Möbel und ähnliches grafisch aufbereiten, um die Nutzbarkeit der Räume zu demonstrieren
  • wenn sich ein Schlafzimmer auch als Hobbyraum oder Bibliothek eignet, kann dies im Grundriss angegeben werden
  • legen Sie sich bei der Beschreibung der Räume nicht zu detailliert fest, ein Kinderzimmer kann auch ein normales Schlafzimmer oder ein Gästezimmer sein
  • Türen und Fenster gehören ebenfalls in den Grundriss, bei Türen ist anzuzeigen, in welche Richtung sie geöffnet werden
Bewertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bewertung dieser Seite: 4,5 von 5 Punkten (2 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab.
(1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)